1949–heute

Manche Dinge stehen in einem so engen Zusammenhang mit einer bestimmten Zeit, dass sie irgendwann zeitlos sind. So lässt sich der Beitrag von Nisse und Kajsa Strinning zur skandinavischen Designgeschichte beschreiben. Was aber war der Zündfunke für das String® Regalsystem?

Der Bonnier Verlag stellte fest, dass die meisten schwedischen Häuser nicht für die Aufbewahrung von Büchern eingerichtet waren, was den Verkauf von Büchern erschwerte. 1949 schrieb der Verlag einen Wettbewerb aus, bei dem die Teilnehmer ein Design für ein Regal einreichen sollten, das erschwinglich, leicht zu versenden und einfach zusammenzubauen sein musste. String® erfüllte alle diese Kriterien und wurde im selben Jahr zum Gewinner gekürt. String® etablierte sich in den 1950er Jahren zu einem äußerst beliebten Möbelstück in schwedischen Häusern. Die 1950er und 1960er Jahre waren für String® sehr ereignisreich: Das UN-Hauptquartier in New York wurde großzügig mit den Produkten des Unternehmens ausgestattet, String erhielt die Goldmedaille bei der Triennale in Mailand, stellte auf der H55 aus, die den Beginn der schwedischen Designbewegung markierte, und das String® System entwickelte sich auch in Deutschland zum meistverkauften skandinavischen Möbelstück.

Einige Jahre wurde String® nicht produziert. Die Jahre vergingen und erst 2004 wurde der Marke wieder neues Leben eingehaucht. In dieser Zeit nahm die Marke String®, wie wir sie heute kennen, Form an. Das Sortiment wurde sorgfältig überarbeitet und es wurden neue Funktionen für das Regalsystem entworfen und entwickelt. Das aktualisierte und modernisierte Regalsystem war ein voller Erfolg. Quasi über Nacht war String® auf einmal wieder unumgängliches Element des zeitlosen skandinavischen Designstils.

Nisse Strinning, der beim Revival des Regalsystems 2004 noch lebte, war zu diesem Zeitpunkt genauso kreativ wie 1949. Nisse entwarf ein brandneues Produkt, das er String Pocket nannte. Eine Miniaturversion des Regalsystems für die Aufbewahrung kleinerer Gegenstände wie Taschenbücher, kleinere Pflanzen und dergleichen. String Pocket entwickelte sich zum Erfolgsrezept und ist bis heute eines unserer meistverkauften Produkte. Das Pocket Regal erinnert uns täglich an Nisse und sein geniales Design.

Der Relaunch von String® fand sowohl in der Öffentlichkeit als auch in Justizkreisen großen Anklang. Dies führte dazu, dass das Regalsystem im Jahr 2009 als angewandte Kunst gemäß dem Urheberrechtsgesetz eingestuft wurde. Somit gilt String® seit 2009 als Kunstwerk, das neben seinem zeitlosen, modernen Design auch Lösungen für nahezu alle Aufbewahrungserfordernisse in Wohnhäusern, öffentlichen Einrichtungen und Büros bietet.  

Im Zusammenhang mit dem Relaunch wurden Arbeitsweisen und -methoden sorgfältig überprüft, was in die Einführung einer neuen Nachhaltigkeitsstrategie im gesamten Unternehmen mündete. Umwelt, Qualität und soziale Verantwortung wurden zu zentralen Konzepten und fließen an vielen Stellen in die Entscheidungsprozesse ein, z. B. bei der Lieferantenauswahl und Materialbeschaffung. Unsere Nachhaltigkeitsstrategie wird laufend überprüft und täglich umgesetzt.

Im Laufe der Zeit sind weitere Produktgruppen hinzugekommen und String® hat in seinem Produktportfolio Platz gemacht für Works ™ ..by String Furniture und Museum ™ ..by String Furniture. Das Works™-Sortiment geht auf die Architektin Anna von Schewen und den Industriedesigner Björn Dahlström zurück. Die Idee für Works™ ist aus dem Wunsch heraus entstanden, sinnvolle und inspirierende Arbeitsplätze mit einem hohen Maß an Funktionalität sowohl für zuhause als auch für das Büro zu designen. Museum™ ist aus einer ganz anderen Motivation entstanden. Das Architekturbüro TAF – Gabriella Gustafsson und Mattias Ståhlbom – wurde vom schwedischen Nationalmuseum beauftragt, im Rahmen des künstlerischen Gemeinschaftsprojekts NM& eine Regalkonsole für die Büstenexponate des Museums zu designen. String Furniture wurde mit der Fertigung der Regalkonsole beauftragt, und die Markteinführung fand zeitgleich zur Wiedereröffnung des Nationalmuseums im Jahr 2018 statt.


Meilensteine

1949Nisse und Kajsa Strinnings Beitrag zum Buchregal-Wettbewerb des Bonnier Verlags wird als Gewinner aus 194 Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt.
1952Das UN-Hauptquartier in New York wird mit String® Regalsystemen ausgestattet.tring® shelves are ordered to decorate the newly built UN headquarters in NYC
1953String® Plex wird eingeführt
1954String® wird bei der Triennale in Mailand mit der Goldmedaille ausgezeichnet
1955String® stellt auf der H55 in Helsingborg aus. Die Ausstellung war der Beginn der modernen und funktionellen schwedischen Designbewegung
1960-   1969String® ist das meistverkaufte skandinavische Möbelstück in Deutschland
1961Mehrere Produktfälscher werden verklagt, der Oberste Gerichtshof Schwedens urteilt zugunsten von String und das Design wird patentiert
1979
String® wird in die Dauerausstellung des schwedischen Nationalmuseums aufgenommen
1999Nisse Strinning wird mit dem Klassik-Preis ausgezeichnet und erhält die Auszeichnung Ausgezeichnetes schwedisches Design
2004String Furniture AB wird gegründet, mit Schwerpunkt auf Umwelt, Qualität und sozialer Verantwortung. Das String® System wird neu aufgelegt
2005String® Pocket wird eingeführt und erstmals im Form and Design Centre in Malmö vorgestellt
2009String® wird als angewandte Kunst nach dem Urhebergesetz eingestuft
2010Die Designexpertin und Journalistin Rebecka Tarschy veröffentlicht ihr Buch „String Pocket“
2014Die Zusammenarbeit mit Anna von Schewen und Björn Dahlström mündet in ein brandneues Konzept für Büromöbel: Works™ ..by String Furniture
2016Works™ ..by String Furniture gewinnt den Deutschen Designpreis
2017Das String® Regalsystem wird mit einer Briefmarke der schwedischen Post gewürdigt
2018    Mit String® Outdoor wird ein neues Sortiment mit galvanisierten Produkten für den Außenbereich eingeführt
2019String® wird 70 und zu diesem Anlass entwirft Mats Theselius eine limitierte Ausgabe des String® Pocket. Die Regalböden bestehen aus Glas und die Regalleitern schimmern grünblau passend zu den Glaskanten. Das Regal wird in einer Auflage von 2019 Stück produziert
2019Das schwedische Nationalmuseum wird nach jahrelanger Renovierung wieder eröffnet. Das Architekturbüro TAF – Gabriella Gustafsson und Mattias Ståhlbom – entwerfen die Regalkonsole Museum NM&.045 für die Büstensammlung des Museums. Gefertigt wird das Objekt von String Furniture. Museum™ ..by String Furniture wird aus der Taufe gehoben und ergänzt das Produktportfolio von String Furniture
2020String Furniture wird als „Möbelanbieter des Jahres“ ausgezeichnet.
2020Winner Long Life Design Award – The Good Design Award ist die bedeutendste asiatische Auszeichnung, der 1957 gegründet wurde und japanische Designwerte und Prinzipien widerspiegelt, die Leben, Industrie und Gesellschaft bereichern sollen.